Semantische 3D-Stadtmodelle
und deren Anwendungsbereiche

Praktisches Arbeiten mit CityGML und der 3DCityDB

28. und 29. November 2016 09:00 – 16:00 Uhr

Technische Universität, München Arcisstr. 21, 80333 München

Raum 0112, Lageplan

Referent: Maximilian Sindram und Zhihang Yao, Technische Universität München, Lehrstuhl für Geoinformatik

Preis: 600,- € (Frühbucherrabatt bis 31.10.2016, danach erhöht sich die Teilnehmergebühr auf 690,- €)

Bei zusätzlicher Buchung des Kurses "Browserbasierte 3D-Geovisualisierung mit CESIUM Virtual Globe" reduziert sich die Teilnehremgebühr um 40% aufgrund leicht überlappender Kursinhalte.

Die Kursgebühr beinhaltet Seminarunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen.

Vorkenntnisse: kein

 

Kurzbeschreibung

Semantische 3D-Stadtmodelle sind eine ideale Integrations- und Informationsplattform für die verschiedenen Disziplinen (z.B. Ökonomie, Ökologie und Soziologie), die sich mit den Zusammenhängen in Stadtsystemen und der Stadtsystemmodellierung beschäftigen. Sie repräsentieren ein virtuelles Abbild der Realität und der in ihr vorkommenden Objekte. Durch die Integration thematischer Daten aus verschiedenen Anwendungsfeldern kann ein reibungsloser Informationsfluss zwischen den verschiedenen Simulationen und Anwendungen realisiert werden. CityGML, als ein offenes Datenmodell und XML-basiertes Format zur Repräsentation und zum Austausch von virtuellen semantischen 3D-Stadtmodellen, berücksichtigt nicht nur die Form und das Aussehen von Stadtmodellen, sondern adressiert im Besonderen die Semantik von Objekten und die Repräsentation thematischer Eigenschaften. Semantische 3D-Stadtmodelle werden zunehmend von den Ländern und den Kommunen in CityGML bereitgestellt und dienen somit als ideale Grundlage zur Bearbeitung urbaner Fragestellungen. Der Schulungskurs bedient den wachsenden Bedarf, mit Stadtmodellen zu arbeiten und diese zu verwalten. Die Teilnehmer lernen mittels praktischer Übungen einen kompletten Workflow zur Erstellung eines eigenen 3D-Projekts kennen. Dies beinhaltet den Import von CityGML-Daten in eine PostGIS-Datenbank, den Export der Daten zur Visualisierung und Interaktion aus der 3DCityDB sowie die Integration dieser Daten in einen interaktiven 3D-Webclient.

Inhalte

Semantische 3D-Stadtmodelle sind eine ideale Integrations- und Informationsplattform für die verschiedenen Disziplinen (z.B. Ökonomie, Ökologie und Soziologie), die sich mit den Zusammenhängen in Stadtsystemen und der Stadtsystemmodellierung beschäftigen. 3D-Stadtmodelle werden von vielen nationalen und internationalen Vermessungsämtern und Stadtverwaltungen erstellt und vertrieben. Sie repräsentieren ein virtuelles Abbild der Realität und der in ihr vorkommenden Objekte. Durch diese standardisierte virtuelle Repräsentation der Stadt und ihrer Objekte können Informationen aus den verschiedenen Anwendungsfeldern in einem Modell integriert werden. Somit wird ein reibungsloser Informationsfluss zwischen den verschiedenen Simulationen und Anwendungen der unterschiedlichen Fachdisziplinen gewährleistet. Beispielsweise kann das Stadtmodell um Informationen über den demografischen Wandel und um Informationen über den Energiebedarf von Gebäuden angereichert werden, um so in Simulationen einen Zusammenhang zwischen beiden Faktoren untersuchen zu können.

CityGML ist ein offenes Datenmodell und XML-basiertes Format zur Repräsentation und zum Austausch von virtuellen semantischen 3D-Stadtmodellen, welches als internationaler Standard vom Open Geospatial Consortium (OGC) herausgebracht wird. CityGML repräsentiert nicht nur die Form und das Aussehen von Stadtmodellen, sondern adressiert im Besonderen die Semantik von Objekten und die Repräsentation von thematischen Eigenschaften. In diesem Praxiskurs werden wir eine Einführung in das Informationsmodell und das Datenmodell von CityGML geben und den Umgang mit CityGML Stadtmodellen und deren

Anwendungsmöglichkeiten an Praxisbeispielen aus dem Energiebereich zeigen. Dazu werden wir die Softwareprodukte 3DCityDB und Feature Manipulation Engine (FME) verwenden. Zur interaktiven Exploration und zur Berechnung des Heizenergiebedarfs von Gebäuden wird der 3D-Webclient, welcher am Lehrstuhl für Geoinformatik an der Technischen Universität München in einer Open Source Version und in einer Vollversion entwickelt wurde, verwendet. Zur Visualisierung und einfachen Interaktion mit 3D-Stadtmodellen lernen die Teilnehmer des Schulungskurses die Open Source Version des 3D-Webclients kennen. Komplexere Anfragen und leichtgewichtige Simulationen werden mit der Vollversion des 3D-Webclients realisiert, die jedoch nicht frei verfügbar ist. Die Teilnehmer erarbeiten einen kompletten Workflow zur Erstellung eines eigenen 3D-Projekts mittels praktischer Übungen. Dies beinhaltet den Import eines Stadtmodells in CityGML in eine PostGIS-Datenbank, den Export von Geometriedaten (KML) und Sachinformationen (Google Spreadsheets) aus der 3DCityDB sowie die Integration dieser Daten in den interaktiven 3D-Webclient. Mit Hilfe des 3D-Webclients wird gezeigt, wie Stadtmodelle um eigene Fachinformationen angereichter werden und somit auf spezifische Anwendungsfelder zugeschnitten werden können. Zusätzlich lernen die Teilnehmer Berechnungen auf den thematischen Daten der Stadtobjekte durchzuführen und Anfragen über den Webclient an das 3D-Stadtmodell zu stellen.

Lernziele

  • Überblick über semantische 3D-Stadtmodelle und deren Anwendungsbereiche

  • Grundkenntnisse in CityGML

  • Grundkenntnisse und praktische Erfahrungen mit der Software 3DCityDB, FME und TUM 3D-Webclient im Zusammenhang mit der Erstellung einer eigenen 3D-Anwendung

Zielgruppe

  • Anwender und Entwickler, die mit modernen 3D-Stadtmodellen arbeiten wollen

  • Anwender und Entwickler aus dem (Stadt-)Planungsumfeld

  • Mitarbeiter und Entscheider aus der öffentlichen Verwaltung

  • Interessierte aus dem Umfeld des Building Information Modeling (BIM)

  • Mitarbeiter aus Vermessungsbüros

 

Anmeldungsformular

Bitte auswählen
Bitte Name eingeben
Bitte Vorname eingeben
Bitte eine valide E-Mail Adresse eingeben
Bitte nur Zahlen eigeben
Bitte auswählen
Invalid Input
Bitte keine Sonderzeichen
Bitte nur Zahlen eigeben
Bitte nur Buchstaben eingeben
Invalid Input
Falsche Eingabe
Bitte auswählen