Spatial ETL – Formatunabhängiger Austausch räumlicher Daten

25. und 26. April 2016, 09:00 – 16:30 Uhr

Technische Universität, München Arcisstr. 21, 80333 München

Raum 0112, Lageplan

Referent: Christoph Klee, con terra GmbH, Münster

Preis: 600,- &euro

Die Kursgebühr beinhaltet Seminarunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen.

Bitte beachten Sie, dass sich die Kursgebühr bei einer Anmeldung nach dem 4. April um 10 % erhöht.

Vorkenntnisse: Allgemeine EDV-Kenntnisse. Grundkenntnisse räumlicher Datenverarbeitung.

 

Kurzbeschreibung

Einführungskurs in das Spatial ETL Konzept. Es werden die wichtigsten Grundlagen zur Konvertierung von Geo- und Sachdaten zwischen verschiedenen Formaten vermittelt und eingeübt. Nach einer Einführung in das Spatial ETL Konzept werden die Möglichkeiten der Schematransformation am Beispiel der Software FME und deren Komponenten vorgestellt.

Im Verlauf des Kurses werden die Teilnehmer im Rahmen von praxisorientierten Übungen Geodaten konvertieren, fachlich aufbereiten sowie mit Sachdaten anreichern. Abschließend erhalten Sie einen Ausblick auf Mechanismen zur Qualitätssicherung und Automatisierung von Prozessen.

Inhalte

  • Einführung in das Konzept und Überblick über den formatunabhängigen Austausch räumlicher Daten

  • Allgemeiner Umgang mit Spatial ETL Tools

  • Konvertierung von Vektor-, Raster- und tabellarischen Daten

  • Weitere Verarbeitungs- und Analysemöglichkeiten im Zuge der Konvertierung

Lerninhalt

Die Kursteilnehmer sind nach dem Kursbesuch in der Lage Schematransformationen eigenständig durchzuführen.

Zielgruppe

Die Zielgruppe des Kurses umfasst Personen, die unterschiedliche Datenformate nutzen und verarbeiten möchten.