Kommunales GIS-Forum 2019

am 05.11.2019

Aktuelle Fragen zu Datensicherheit und Datenschutz, der Nutzen von Geodaten in der Siedlungs- und Raumplanung vor dem Hintergrund der Herausforderungen im Wohnungsbau und nicht zuletzt die Mobilität- und Verkehrsplanung in Städten und Gemeinden in Zeiten des Klimaschutzes: Diese Themen bestimmen das Programm des inzwischen sechsten Kommunalen GIS-Forums des Runden Tisches GIS e.V. am 5. November im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm.
 

9:00

Registrierung und Empfang mit Kaffee

9:30

Begrüßung

Wolfgang Bauer, Präsident des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, Vorstand Runder Tisch GIS e.V.

9:40

Key-Note-Vortrag

Das Planungsportal Bayern als Portalverbund? – ein Werkstattbericht
Daniela Schleder, Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat München

10:10

Digitale Bauleitplanung

Moderation: Karl-Heinz Holuba, Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, Vorstand Runder Tisch GIS e.V.

  • XPlanung – Was leistet der Standard für die Bereitstellung digitaler Plandaten?
    Jörg Horenczuk, Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung, Freie und Hansestadt Hamburg, Leitstelle XPlanung/XBau

  • XPlanung - Handreichung und Leitfaden der Kommunalen Spitzenverbände
    Stephan Emmerich, GeodatenService München

  • Einführung von XPlanung in Freiburg: Altpläne, Rechtssicherheit (?), Planungsbüros und Bürgerbeteiligung - ein Werkstattbericht
    Michael Schulz, Stadt Freiburg im Breisgau

  • Wege entstehen dadurch, dass man sie geht (Franz Kafka): Der Weg zur XPlanung in Konstanz
    Katharina Mrochen, Stadt Konstanz

  • XPlanung für INSPIRE
    Steffen Freiberg IP Syscon, Hannover und Lars Ostertag, Stadt Nürtingen

Diskussion

12:15

Mittagspause mit Bewirtung durch Catering des Edwin-Scharff-Hauses

13:15

Hochwasserrisikomanagement und DGM

Moderation: Philipp Willkomm, M.O.S.S. GmbH Taufkirchen, 2. Vorstandsvorsitzender Runder Tisch GIS e.V

  • Das neue hochaufgelöste DGM Baden-Württembergs: Ein Werkzeug für kommunale Anwendungen
    Michael Spohrer, Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg

  • Landesweite Hochwassergefahrenkarten in Baden-Württemberg: Die Grundlage für die Hochwasserrisikomanagement-Planung zur Generierung von Maßnahmenplänen
    Markus Moser, Regierungspräsidium Stuttgart

  • Starkregenrisikomanagement zwischen digital und analog
    Dr. André Assmann, geomer GmbH und Kai Schaupp, Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie, Stadt Heidelberg

Diskussion

14:30

Kaffeepause

15:00

Anwendungen für und in Kommunen

Moderation: Sigrid Koneberg, GeodatenService München, Vorstand Runder Tisch GIS e.V.

  • GIS im Einsatz der Feuerwehr
    Jochen Kölle, Stadt Neu-Ulm Feuerwehr

  • Innovative GIS-App-Einbindungen im kommunalen Bürgerportal
    Stefan Overmann, Amt für Vermessung, Liegenschaften und Bauverwaltung der Stadt Aalen

  • Amtliche Geodaten erobern die 3. Dimension – neue Möglichkeiten für Kommunen
    Wolfgang Bauer, Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung München

Diskussion

16:00

Verabschiedung

 

16:15

Ende der Veranstaltung

 

Allgemeine Informationen

Fragen zur Organisation

Geschäftsstelle Runder Tisch GIS e.V.

Dr. Gabriele Aumann

Technische Universität München

Lehrstuhl für Geoinformatik

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. +49 89 28922578

Fax +49 89 28922878

Veranstaltungsort

Edwin-Scharff-Haus

Kultur- und Tagungszentrum

Silcherstraße 40

89231 Neu-Ulm

Teilnahmegebühr

65,- Euro für Mitglieder des Runden Tisches GIS e.V.

95,- Euro für Nicht-Mitglieder

 

Anmeldung

Bitte auswählen
Bitte Name eingeben
Bitte Vorname eingeben
Bitte eine valide E-Mail Adresse eingeben
Bitte nur Zahlen eigeben
Bitte auswählen
Invalid Input
Bitte keine Sonderzeichen
Bitte nur Zahlen eigeben
Bitte nur Buchstaben eingeben
Bitte auswählen
Invalid Input
Falsche Eingabe
Bitte auswählen