Kommunales GIS Forum 2017

Mit Digitalisierung die kommunale Selbstverwaltung sichern

am 14.11.2017

Allgemeine gesellschaftliche, technische und wirtschaftliche Entwicklungen zeigen sich in den Kommunen als konkrete Aufgaben. Herausforderungen wie Zuwanderung und Globalisierung müssen vor Ort in den Städten und Gemeinden bewältigt werden. Dafür muss die kommunale Selbstverwaltung handlungsfähig bleiben. Die Digitalisierung zahlreicher kommunaler Arbeitsfelder ist dafür ein wichtiges Werkzeug. Dem in-telligenten Management kommunaler Geodaten kommt sogar häufig eine Schlüsselfunktion zu. Wie kann dieses Management aussehen? Welche Daten werden heute und in Zukunft benötigt?  Welche Akteure in und außerhalb der Kommunen liefern Daten oder brauchen Zugang?
Darüber diskutieren im kommunalen GIS-Forum des Runden Tisches GIS e.V. GIS-Verantwortliche und Ent-scheidungsträger aus Gemeinden, Städten und Landkreisen, GIS-Anbieter und GIS-Dienstleister, Vertreter Staatlicher und Städtischer Vermessungsämter, Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure und Vermes-sungsbüros, Vertreter der Kommunalen Spitzenverbände, Vertreter der GDIs aus Bayern und Baden-Württemberg sowie Vertreter kommunaler Fachmedien und zahlreiche weitere Gäste.

 

 

 
 

9:00

Registrierung und Empfang mit Kaffee

9:30

Begrüßung

Prof. Dr. Thomas H. Kolbe, Vorstandsvorsitzender Runder Tisch GIS e.V.

9:40

Key-Note-Vortrag: Mit Daten Politik machen! Geo-Daten – die DNA der Kommunen

Franz-Reinhard Habbel, Deutscher Städte- und Gemeindebund

10:10

Block 1: Smarte Geodaten – Elementarer Baustein der digitalen Daseinsvorsorge

Moderation: Andreas Schleyer, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, Vorstand Runder Tisch GIS e.V.

  • Vermessungswesen und Geodaten im Zeitalter der Digitalisierung
    Wolfgang Bauer, Präsident des Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Bayern

  • Open Geodata – Wohin geht die Reise?
    Gerhard Grams, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
    Anton Pfannenstein, Leiter des AdV-Arbeitskreises Public Relations und Marketing

  • Open(Geo-)Data von Kommunen für Laien und Profis
    Dr. Ulrich Huber, Landratsamt Cham

Diskussion

12:00

Mittagspause mit Bewirtung durch Catering des Edwin-Scharff-Hauses

13:00

Block 2: Geodaten gemeinsam und integriert nutzen

Moderation: Angelika Jais, Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Vorstand Runder Tisch GIS e.V.

  • Kommunale Zusammenarbeit im Ruhrgebiet am Beispiel des Radroutenspeichers
    David Arndt, Geonetzwerk metropoleRuhr

  • Geodateninfrastruktur im Landkreis Esslingen - gegenseitig voneinander profitieren
    Katrin Hagl, Landratsamt Esslingen

  • Geographisches Katastrophenschutzinformationssystem (GeoKAT)
    Christian Haas, Bayerisches Staatsministerium des Inneren, für Bau und Verkehr

  • Aufbau des Gewerbeimmobilienportal Altmühlfranken (GIP)
    Peter Hauke, Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen

  • Geodaten-basierte eGovernment-Dienste im Bürgerservice-Portal
    Michael Diepold, AKDB und Michael Dröse, Landratsamt Würzburg

Diskussion

14:30

Kaffeepause

15:00

Block 3: Geodaten als Bausteine für die künftige Smart City

Moderation: Philipp Willkomm, M.O.S.S. GmbH Taufkirchen, 2. Vorstandsvorsitzender Runder Tisch GIS e.V.

  • Integrativer Winterdienst
    Rudolf Lehmann, Autobahndirektion Nordbayern

  • Steigerung der Bürgerbeteiligung anhand webbasierter 3D-Stadtmodelle
    Christian Bauer, Stadt Grafing

  • Mobile Straßenkontrolle am Beispiel der Stadt Neumarkt i. d. OPf
    Anton Straubmeier, Leitung Amt für Informationstechnik, Stadt Neumarkt i. d. OPf.

  • Raumbezogene Umweltinformationen – digitale Daten und Karten des Bayerischen Landesamt für Umwelt
    Manuela Sanders und Anja Reineke, Landesamt für Umwelt Bayern

Diskussion

16:15

Abschluss und Ende der Veranstaltung

Prof. Dr. Thomas H. Kolbe, Vorstandsvorsitzender Runder Tisch GIS e.V.

 

Allgmeine Informationen

Fragen zur Organisation

Geschäftsstelle Runder Tisch GIS e.V.

Dr. Gabriele Aumann

Technische Universität München

Lehrstuhl für Geoinformatik

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. +49 89 28922578

Fax +49 89 28922878

Veranstaltungsort

Edwin-Scharff-Haus

Kultur- und Tagungszentrum

Silcherstraße 40

89231 Neu-Ulm

Teilnahmegebühr

65,- Euro für Mitglieder des Runden Tisches GIS e.V.

95,- Euro für Nicht-Mitglieder

 

Anmeldung

Bitte auswählen
Bitte Name eingeben
Bitte Vorname eingeben
Bitte eine valide E-Mail Adresse eingeben
Bitte nur Zahlen eigeben
Bitte auswählen
Invalid Input
Bitte keine Sonderzeichen
Bitte nur Zahlen eigeben
Bitte nur Buchstaben eingeben
Invalid Input
Falsche Eingabe
Bitte auswählen