Staffel1: Mit Geoinformation gegen Covid-19

Corona Dashboard BW - Aufbau eines Prototyps für die Nutzergruppe „Steuerkreis“

Sie sind herzlich eingeladen, am 29. April von 8:00 – 9:00 Uhr beim zweiten Frühstücksgespräch online mit dabei zu sein. Was erwartet Sie in dieser Morgenstunde, durch die Sie Daniel Holweg, 2. Vorstandsvorsitzender des Runden Tisch GIS e.V., führen wird?

In den 60 Minuten wird der Prototyp des Corona Dashboard Baden-Württemberg vorgestellt. Genügend Zeit für Fragen und Diskussion ist eingeplant.

Ziel des Dashboards ist ein engmaschiges Monitoring der Pandemielage mit einer tagesaktuellen Datenbasis. Die Dashboards ermöglichen bei Bedarf auch den Blick bis auf Land- und Stadtkreisebenen sowie weitere Auswahlmöglichkeiten bis hin zu einzelnen Details wie Altersgruppen oder gesonderter Ausbruchsettings für frei wählbare Zeiträume. Auf Basis der Informationen aus dem COV Dashboard BW können Maßnahmen evidenzbasiert geplant werden. Versteckte Muster können Ad-Hoc visualisiert werden.

Jan Seifert, Leiter des Innovationslabors (InnoLab_bw) des Staatsministerium Baden-Württemberg, stellt mit dem Projektteam vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg, dem Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg und dem Umsetzungspartner Fraunhofer IAO den Prototypen vor.

Veranstaltungshinweise

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Für Ihre Teilnahme am Frühstücksgespräch benötigen Sie einen Internetzugang und einen Rechner oder ein mobiles Endgerät. Als Meeting-Plattform wird Zoom verwendet.

Bitte melden Sie sich zum Frühstücksgespräch an, damit wir Ihnen rechtzeitig den Zoom-Einwahllink zusenden können.