3D Forum Lindau 2019

Das 18. Internationale 3D-Forum Lindau findet vom 7. – 9. Mai 2019 statt.

Die Themenschwerpunkte sind diesmal:

  •  3D-Stadtmodelle in Architektur und Stadtplanung
  •  BIM in Hochbau- und Infrastrukturprojekten (Anwendungen)
  •  UAVs/Drohnen und Mobile Mapping: schnelle und effiziente Verfahren zur Generierung von 3D-Gebäude-/Stadtmodellen
  •  Digitalisierung, E-Government und Geospatial Data

 

Programm

Programm 7. Mai 2019

09:15
Begrüßung

Dr. Gerhard Ecker, Oberbürgermeister der Stadt Lindau

09:30 - 10:00

 

10:00 - 10:30

Eröffnungsvortrag: Künstliche Intelligenz (KI) und virtuelle 3D-Stadtmodelle

Prof. Dr. Jürgen Döllner, Hasso-Plattner-Institut  (HPI) Universität Potsdam

Stadtentwicklung im Fokus des Grazer 3D-Stadtmodells

Dipl.-Ing Elke Achleitner, Stadt Graz / Österreich

10:30 - 11:00
Kaffeepause
11:00 - 12:00

 

 

 

12:00 - 12:30

Frankfurt am Main 3D – Stand und weitere Entwicklung

Dipl.-Ing. Stefan Jüngermann, Stadt Frankfurt am Main

ALKIS und LoD2 – Hamburg startet die integrierte 3D-Fortführung

Dipl.-Ing. Doris Carstensen, Freie und Hansestadt Hamburg

Firmenvorstellung / -ausstellung

12:45 - 14:00
Mittagessen
14:00 - 14:30

 

14:30 - 15:00

Standortmarketing und Arealentwicklung mittels 3D-GIS

Dipl.-Geogr. Katharina Hopp, Kanton Basel-Land / CH

Drohnen bei den Stadtwerken – 3D schnell und effektiv ?    

Marc Mildner, Stadtwerke Friedrichshafen, Friedrichshafen

15:00 - 15:30
Kaffeepause
15:30 - 16:00

 

16:00 - 16:30

 

16:30 - 17:00

BIM und GIS – Wichtige Werkzeuge in der Infrastrukturplanung

Prof. Dr. Jörg Schaller Umwelt Consult GmbH München, Dipl.-Ing. Sandra Gamperl, SSF Ingenieure AG München

Interaktive 3D Visualisierung in Planung, Analyse und Kommunikation

Dr. Joachim Rix, Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, Darmstadt

Abschlussdiskussion – Resumee

ab 19:00
Gemütliche Nachsitzung beim Maibock im Segelclub Lindau

Programm 8. Mai 2019

 
08:30 - 09:30

 

09:30 - 10:00
 
10:00 - 11:00

 
11:00 - 12:00

Vertiefungsthemen

Neue  Entwicklungen im Qualitätsmanagement von 3D-Stadt- und Landschaftsmodellen (Teil I)
–    Validierung komplexer  Gebäudegeometrien
–    Prüfplan für 3D-Landschaftsmodelle (3D-DLM)

Kaffeepause

Erweiterte 3D-Landschaftsmodelle (Teil II)
–    Brücken, Tunnel, Vegetation als neue Objektarten
–    Anwendungen für Smart Cities

BIM und 3D-Gebäude-/Infrastrukturmodelle
–    Unterschiede und Gemeinsamkeiten von CAD, BIM und GIS
–    Integration von BIM und GIS, Anwendungen

Die einzelnen Themen werden an ausgewählten Beispielen aufgezeigt und erläutert. Für Fragen und Diskussionen ist entsprechend Zeit eingeplant.
Referenten:
Prof. Dr. Volker Coors, Hochschule für Technik (HFT), Stuttgart Dipl.-Ing. Monique Vögele, Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg
Dr.-Ing. Andreas Donaubauer, Technische Universität München / Leonhard Obermeyer Center (LOC)

12:00 - 12:45
Mittagspause
 
12:45 – 13:45

 

 

12:45 – 13:45
 

 

13:45 – 14:45
 

 

 
13:45 – 14:45
 
 
13:45 – 14:45

Workshops

Esri Workshop
–    3D in ArcGIS – Überblick und Road-Ahead
–    Live Demo mit I3S, CityGML, LAS, DGM


virtualcitySYSYTEMS Workshop
–    Stadtplanung, BIM und 3D-Stadtmodelle
–    Neue Tools für die virtualcityMAP


CityGML Workshop
–    Energy ADE, Anwendung
–    Stand CityGML 3.0


UVM Workshop
–    Migration und Fortführung von 3D-Stadtmodellen
–    Fallbeispiele aus Deutschland und der Schweiz


GI Geoinformatik Workshop
–    Amtliche Geodaten und LiDAR im Synchronschritt
–    Neue Lösungen zur Verarbeitung von Geomassendaten mit KomVish und ArcGIS

14:45 - 15:15
Kaffeepause
15:15 - 16:15

 

15:15 - 16:15

DAT/EM Systems Workshop
–    Interaktive 3D Stereo-Erfassung versus automatischer Modellierung und Cloud-Prozessierung am Beispiel Berlin


M.O.S.S. Workshop
–    Pflege und Fortführung von 3D-Daten
–    Qualitätsmanagement

 

16:15
Ende der Veranstaltung
 

Tagungsort

Kongresszentrum Inselhalle Lindau
Zwanzigerstr. 10
88131 Lindau

Teilnehmerbeitrag

190,– Euro, Di., 7. Mai 2019
150,– Euro, Mi., 8. Mai 2019 (Vertiefungsthemen und Workshops)
Bei der Teilnahme an beiden Veranstaltungsteilen ermäßigt sich der Teilnehmerpreis auf 295,– Euro.
Studenten bezahlen einen ermäßigten Teilnehmerbeitrag von
95,– Euro, 75,– Euro bzw. 145,– Euro. (alle Preisangaben zzgl. MwSt.)
Der Teilnehmerbeitrag beinhaltet die Tagungsunterlagen, die Pausen- getränke und das Mittagessen sowie freie Parkmöglichkeit.
Aushändigung eines Teilnahmezertifikates, welches zur Anerkennung als Fortbildung vorgelegt werden kann.
(Bei Stornierung von Anmeldungen bis 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn sind 50 %, danach 80 % des Teilnehmerbeitrages zu begleichen).