Sigrid Koneberg

Werdegang:

1983-1989 Studium der Geodäsie an der Technischen Universität München

1989-1991 Referendarzeit beim Freistaat Bayern, Große Staatsprüfung

1991-2003 Landeshauptstadt München - Kommunalreferat - Städtisches Vermessungsamt
Leitung Kartografie und Reproduktion

2003-2006 Landeshauptstadt München - Kommunalreferat - Geschäftsleitung
Bereich Controlling, Grundsatzangelegenheiten, Betriebe

2006-2008 Landeshauptstadt München - Kommunalreferat - Städtisches Vermessungsamt
Leitung der Abteilung Service, Marketing, Vertrieb und stellvertretende Amtsleiterin

seit 2008 Landeshauptstadt München - Kommunalreferat - GeodatenService
Amtsleiterin (im Jahr 2014 wurde das Städtische Vermessungsamt umbenannt in GeodatenService)

Berufliche Aktivitäten

Mitglied der Fachkommission Geoinformation, Vermessung und Bodenordnung des Deutschen Städtetages

Mitglied des AK Vermessung und Geoinformation des Bayerischen Städtetages

2011 - 2015 Vertreterin des Deutschen Städtetags im Lenkungsgremium GDI-DE

2011 - 2015 Mitglied im KoKo GDI-DE (Kommunales Koordinierungsgremium)

Mitarbeit bei der Ersterarbeitung der Nationalen Geoinformationsstrategie (AG der GDI-DE)

Projekt CoHGIS: Projekt zur Implementierung eines Geoinformationssystems in der Stadt Harare, Zimbabwe

Motivation zur Vorstandsarbeit am Runden Tisch GIS e.V.

  • Kommunale Themen und Daten sind ein wesentlicher Baustein im gesamten GIS-Bereich

  • Erfahrung, Ideen, Netzwerksarbeit

  • Beobachtung von Trends in der Geoinformatikbranche

  • Innovationsbedarf landet in der Regel als erstes bei den Kommunen, Einbringen dieser Themen in den RT-GIS

Andreas Schleyer

Beruflicher Werdegang:

1974 – 1979

Studium der Geodäsie an der Technischen Universität Stuttgart

1979 – 1981

Referendariat in Baden-Württemberg, Große Staatsprüfung

1981 – 1986

Staatliche Vermessungsämter Schwäbisch Gmünd und Göppingen

1986 – 1990

Referent im Landesvermessungsamt Baden-Württemberg

1990 – 1997

Referent im Innen- und Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg

1998 – 2008

Referats- und Abteilungsleiter im Landesvermessungsamt Baden-Württemberg

seit 2008

Leiter des Referats Geoinformationsdienste im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Motivation zur Vorstandsarbeit am Runden Tisch GIS e.V.

  • Förderung des Erfahrungs- und Wissensaustauschs zwischen Verwaltung, Wirtschaft und Hochschulen

  • Förderung von Projekten in den Bereichen Interoperabilität/Standardisierung von Geodaten, Bereitstellung von Geodaten über interoperable Geodatendienste sowie Aufbau von Geodateninfrastrukturen

  • Identifizierung und Aufgreifen von zukunftsweisenden Trends im Zusammenhang von Geoinformatik, Geodateninfrastruktur, Standardisierung und Fernerkundung

  • Demonstration des Stellenwerts und des Nutzungspotentials von GIS im E-Government, insbesondere im kommunalen Bereich, und im Geoinformationsmarkt

  • Unterstützung der Nachwuchsarbeit an den Hochschulen

Dr. Klaus Brand

Werdegang:

1980

Allgemeine Hochschulreife (Staatliches Gymnasium Kaufbeuren)

1981 - 1988

Hochschulstudium Diplom-Geographie, Universität Augsburg

1989 - 1995

Promotion an der Universität Augsburg

06/1988 - 06/1989

Mitarbeiter bei der Gesellschaft für technische Zusammenarbeit

01/1990 - 12/1995

Mitarbeiter im Geowissenschaftlichen Büro Dr. Schönwolf und Partner

28.03.1994

Gründung der GI Geoinformatik GmbH als Gesellschafter

seit 01/1996

Gesellschaftergeschäftsführer GI Geoinformatik GmbH

Besondere Anliegen beim Runden Tisch GIS e.V.

  • Unterstützung der Vernetzung mit Hochschulen, besonders mit der Universität Augsburg

  • Beratung des Runden Tisch GIS bei Projektaktivitäten

  • Beobachtung von Trends in der Geoinformatikbranche

  • Anwendungsorientierte Setzung von Schwerpunkten in der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Behörden, Technologielieferanten und GIS-Anwendern.

Angelika Jais

Adresse:

Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Weilheim i.OB

Hofstraße 21

82362 Weilheim

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Werdegang:

1980 – 86 

Studium Geodäsie TUM

1973 - 1978

Studium Vermessungswesen an der TU München

1986 - 1988

Referendariat in Bayern

1988 - 2011

Bayerische Vermessungsverwaltung, verschiedene Dienststellen und Tätigkeiten

2011 - 2018

Referatsleiterin im StMFLH, zuständig für Landesvermessung und Geodateninfrastruktur

seit 2018

Amtsleiterin in Weilheim

Mitglied LG GDI-DE, Vorsitz KGr GDI-BY

Interesse für die Mitarbeit am Runder Tisch GIS e.V.

  • Leidenschaft für Geodaten

  • Erfahrung und Ideen einbringen

  • Netzwerk leben

  • Kommunikation mit der Wirtschaft

Dr.-Ing. Klement Aringer

Werdegang:

1970 - 1973

Studium der Vermessungstechnik an der FH München

1973 - 1978

Studium Vermessungswesen an der TU München

06/1978 - 07/1980

Referendariat in Bayern, Große Staatsprüfung

bis 06/1984

Akademischer Rat auf Zeit am Lehrstuhl Prof. Schnädelbach, TUM Promotion zu dem Thema "Geodätische Hauptaufgaben auf Flächen in kartesischen Koordinaten"

1984 - 1987

Vermessungsamt Bad Tölz

1988 - 10/1990

Referent in der Vermessungsabteilung des Bayer. Staatsministeriums der Finanzen

1990 - 1995

Leiter des Vermessungsamts Passau

Technischer Referent an der Bezirksfinanzdirektion Landshut – Vermessungsabteilung

1995 -2008

Leiter verschiedener Referate im Bayer. Staatsministerium der Finanzen – Abteilung Vermessung, Informations- und Kommunikationstechnik Mitglied der deutsch-tschechischen und der deutsch-österreichischen Grenzkommissionen

Seit 11/2008

Präsident des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation

Ziele für die Arbeit am Runder Tisch GIS e.V.

  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen der Bayerischen Vermessungsverwaltung und dem Runder Tisch GIS

  • Mitwirkung und Beratung in Projekten des Runder Tisch GIS

  • Erfahrungsaustausch mit den am Runder Tisch GIS vertretenen Firmenvertretern

  • Intensivierung der Nachwuchsarbeit mit den Studenten

  • Aufzeigen der Einsatzmöglichkeiten und des Nutzens von GIS, insbesondere in Verwaltungen und Kommunen