Förderpreis Geoinformatik 2019 verliehen

Die Preisträger Förderpreis Geoinformatik 2019 stehen fest. Am 14. März 2019 wurden die diesjährigen Preisträger im Rahmen der festlichen Abendveranstaltung der Münchner GI-Runde ausgezeichnet.

Den Preis für die beste Dissertation erhielt Dr. René Westerholt von der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, den Preis für die beste Masterarbeit wurde an Tanja Mollenhauer von der Universität Augsburg verliehen.

Die eingereichten Arbeiten wurden von der Jury bewertet. Von den insgesamt 11 eingereichten Arbeiten bekamen sieben Kandidaten die Gelegenheit, ihre Arbeit im Rahmen der Münchner GI-Runde in einem Kurzvortrag vorzustellen. Das Publikum war aufgerufen die Präsentationen zu bewerten. Das Ergebnis der Publikumsbewertung fließt bei der Nominierung der Preisträger mit ein.

Die Publikumspreise gingen an Dr. Hanna Meyer von der Universität Marburg und Stefan Zimmer von der Universität Trier.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern und natürlich den Gewinnern!

Prof. Kolbe mit der Preisträgerin beste Masterarbeit Tanja Mollenhauer

 

Prof. Kolbe mit dem Preisträger beste Dissertation Dr. René Westerholt