Münchner GI-Runde 2019

 

Den Einstieg in die Vortragsveranstaltung wird Frau Prof. Xiaoxiang Zhu von der TU München im Keynotevortrag „KI-Methoden für die Fernerkundung“ übernehmen.
Zu den Themen der Konferenz gehört diesmal unter anderem das Monitoring und die hochgenaue Modellierung von Straßenräumen. Breiten Raum werden – nicht nur bei diesem Fachthema – die Aspekte Visualisierung und Simulation einnehmen, denen jeweils ein eigenes Wissenschaftsforum gewidmet ist. Auch neue Methoden zur Nutzung, Verarbeitung und zum Management von Punktwolken werden ein Schwerpunktthema sein. Die Wissenschaftsforen beleuchten dabei den Stand der Forschung und bieten damit eine ausgezeichnete Gelegenheit am Puls der Forschungslandschaft in der Geoinformatik zu bleiben.
In den Praxisforen wird der Bogen, wie der Name bereits sagt, zur Praxis geschlagen. Hauptsache open, Next Generation GDI und Nutzung von Sensordaten sind nur einige Schlagworte zu denen in den Praxisforen interessante Beiträge erwartet werden.
Innovative Projekte und kreative, neuartige Anwendungen und Lösungen rund um die Verwendung von Geoinformationen präsentieren in den Innovationsforen die Firmen. Gerade hier können und sollen sich auch kleine und mittelständische Unternehmen präsentieren.
Die Finalisten des Förderpreises Geoinformatik 2019 und auch die Preisträger des ersten Hackathons des Runden Tisches GIS e.V. in Kooperation mit den Stadtwerken Augsburg werden ihre Arbeiten vorstellen.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme als Zuhörer bei den Vorträgen, als Referent in den Innovationsforen und als Aussteller in der Firmenausstellung! In den Pausen und auf der Abendveranstaltung ist Raum zum gegenseitigen Austausch und zur Vertiefung der Fachthemen gegeben.
Das Programm in seinen Einzelheiten finden Sie unter: Programm und zur Anmeldung geht es hier: Anmeldung