NEU: Leitfaden 'Mobile GIS' 4.0 – Präsentation auf der INTERGEO.digital

Auf der INTERGEO.digital präsentiert der Runde Tisch GIS e.V. den komplett überarbeiteten Leitfaden „Mobile GIS – von der GNSS-basierten Datenerfassung bis zu Mobile Mapping“ in seiner Version 4.0.

Das Interesse am Thema Mobile Mapping ist ungebrochen! Daher erscheint der im Jahr 2013 erstmals erschienene Leitfaden „Mobiles GIS und standortbezogene Dienste“ zur INTERGEO.digital in seiner siebten Neuauflage. Notieren Sie sich schon jetzt den Titel der Version 4.0: „Mobile GIS – von der GNSS-basierten Datenerfassung bis zu Mobile Mapping“. Der Leitfaden wird am Messestand vorgestellt. Der Leitfaden kann unter https://rundertischgis.de/publikationen/leitfaeden.html#a_mobilegis heruntergeladen werden. Eine Kurzpräsenattion des Leitfadens findet im Rahmen der Intergeo am 14. Oktober um 11:00 Uhr am Stand der GAF AG statt. Ziel des Leitfadens ist es, strukturierte Orientierungs- und Entscheidungshilfen sowie einen guten Überblick zu den einzelnen Aspekten des Themas und zu durchgängigen Workflows zu geben. Der Leitfaden richtet sich an alle, die bei der Bearbeitung ihrer Daten satellitenbasierte Positionierung einsetzen oder mobile Datenerfassung mit UAVs und terrestrischem Laserscanning für ihre Arbeitsprozesse einsetzen. Er eignet sich sowohl für den Einstieg in das Thema als auch für Fachanwender.

Die Neuerungen

Für die Version 4.0 haben die Autoren alle Fachkapitel geprüft und aktualisiert. Hersteller haben ihre Produktportfolios ergänzt und angepasst. Bereits in der Version 3.0 wurde das Mobile Mapping mit dem Einsatz von UAV aufgenommen. Neu hinzugekommen ist nun das Kapitel Terrestrisches Laserscanning, das Prof. Thomas Wunderlich von der TU München und sein Team bearbeitet hat. Neu integriert ist auch das Kapitel Open Data in Prozessen der mobilen Datenerhebung, das Prof. Ralf Bill von der Universität Rostock verfasst hat.

Durch die vollständige Überarbeitung in einem sich technologisch schnell entwickelnden Bereich und den zahlreichen neuen Themen, ist der Leitfaden auch für die Leser, die die Vorgängerversion bereits kennen, interessant und informativ.

Wichtig ist den Herausgebern die Neutralität und wissenschaftliche Qualität des Leitfadens sowie dessen Praxisbezug. Ein Review-Team aus Professoren und anerkannten Fachleuten des jeweiligen Themenbereichs sichern die Qualität der Beiträge. Gerade die Beiträge aus der freien Wirtschaft vermitteln einen hervorragenden Gesamteindruck über den aktuellen Stand der Technik und das vielfältige Spektrum mobiler Anwendungen. Fest steht: Das Spektrum der Anwendungen und Branchen wird immer größer. Anwendungsgebiete und damit Adressaten des Leitfadens finden sich in Architektur, Bauwesen, Bodenordnung, Energieversorgung, Entsorgung, Forschung, Geographie, Geoinformatik, Geologie, Geomarketing, Hochschulen und Universitäten, Immobilienwirtschaft, Ingenieurbüros, Kartographie, Monitoring, Kommunen, Bundes- und Landesbehörden, Telekommunikation, Tourismus, Verkehr, Vermessung, Wasserwirtschaft, Umweltschutz, Land- und Forstwirtschaft, Betriebssteuerung sowie Logistik.